Freiwillige Feuerwehr Walheim
// Einsatzabteilung / Einsätze / Einsätze 2015 / Einsatz am 16.06.2015
 
Personen im Wasser

Ein spektakulärer Bootsunfall ereignete sich am Dienstagabend auf dem Neckar. Ein Ruderboot mit acht Mann Besatzung kam vermutlich in die Kielwelle eines mehr als 100 Meter langen Güterschiffs. Das Ruderboot war talwärts unterwegs. Das kleine Boot geriet in die Heckwelle des großen Schiffs, so dass das Ruderboot in zwei Teile zerbrach. Die acht Ruderer konnten sich mit den beiden Bootsteilen an Land retten und blieben unverletzt.
Da sich die eigentliche Unfallstelle ca. drei Kilometer von der gemeldeten Einsatzstelle befand dauerte es eine Weile, bis die Ruderer gefunden werden konnten. Aufgrund dessen, wurden gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung die Feuerwehr Walheim und Gemmrigheim mit drei Booten alarmiert. Ebenfalls wurde das DLRG und der Rettungsdienst an den Neckar gerufen.


Ausgerückte Fahrzeuge:
MTW 19/1 LF 16 TLF 16/25 MZB

sowie:
Feuerwehr Gemmrigheim: MTW, LF 16/12, LF 10, RTB 2
Feuerwehr Besigheim: ELW
Rettungsdienst: 4 RTW, KTW, OrgL, NEF, RTH
DLRG: mehrere Tauchergruppen
Polizei: mehrere Streifenwagen

Notruf 112

Counter
Besucher seit 4. Januar 2012