Freiwillige Feuerwehr Walheim
// Einsatzabteilung / Einsätze / Einsätze 2017 / Einsatz am 25.04.2017
 
Kellerbrand

Am Dienstag, 25. April 2017 wurde die Walheimer Feuerwehr in die Hauptstraße gerufen. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses bemerkte beim Betreten der Gemeinschaftskellerräume eine starke Rauchentwicklung und alarmierte daraufhin die Feuerwehr.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte bereits eine starke Verrauchung des Innenhofes festgestellt werden. Fenster des Untergeschosses waren durch die starke Wärmeentwicklung bereits geplatzt. Umgehend wurde ein Innenangriff unter Atemschutz in das Kellergeschoss mit einem C-Rohr druchgeführt. Außerdem wurde schnellstmöglich mit der Belüftung der Kellerräume begonnen, um die Sichverhältnisse im Inneren zu verbessern. Durch das schnelle und besonnene Handeln der Feuerwehr, konnte somit Brandschaden vom darüberliegenden Wohnhaus abgewendet werden.
Bewohnbar ist das Mehrfamilienhaus trotzdem nur zum Teil, da die Heizungsanlage in Mitleidenschaft gezogen wurde und somit auch kein warmes Wasser zur Verfügung steht. Eine direkt angrenzende Bank-Filiale wurde, wegen eines geöfneten Fensters, leicht durch Brandrauch beschädigt und wurde durch die Feuerwehr mit Überdrucklüftern belüftet. Ebenfalls im Einsatz war die Feuerwehr Besigheim mit zwei Fahrzeugen, sowie die Feuerwehr Ludwigsburg mit einem Messfahrzeug.
Personen wurden wurden durch den Brand keine zu Schaden. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Ausgerückte Fahrzeuge:
MTW 19/1 MTW 19/2 LF 16 TLF 16/25

Notruf 112

Counter
Besucher seit 4. Januar 2012