Freiwillige Feuerwehr Walheim
// Feuerwehrhäuser / Wannengraben
 
Spritzenhäuschen im Ortsteil Wannengraben

Spritzenhaus im Wannengraben Im Ortsteil Wannengrabenhöfe wurde schon Mitte der 70er Jahre ein Spritzenhäuschen gebaut, nachdem dort 1975 das Wirtschaftsgebäude eines Aussiedlerhofes gebrannt hatte.

Eine fahrbare C-Schlauchhaspel samt Standrohr und Löschgerät wie Strahlrohr und Kübelspritze steht dort für die Bewohner der sechs Siedlerhöfe als Erstmaßnahmen-Ausstattung bereit.

Allerdings ist die örtliche Wasserversorgung nicht besonders Leistungsstark, so dass man in den etwa 3,5 km vom Ortszentrum entfernten Höfen unbedingt auf die Hilfe der Feuerwehr angewiesen ist!

Mittlerweile hat sich der landwirtschaftliche Betrieb stark gewandelt: Großvieh wird dort nicht mehr gehalten, in einem Anwesen läuft noch die Schweinemast. Ansonsten dienen die Stallungen und Scheunen nur noch dem Unterstellen von landwirtschaftlichem Gerät.

Die Löschwasserversorgung wird vor allem von den beiden Löschfahrzeugen LF 16/12 und TLF 16/25 mit zusammen 4100 l Tankinhalt gesichert. Ein rund 1000 m entfernter Schieberschacht der Bodenseewasserversorgung sichert sowohl per Überlaufleitung zum Wasserschacht, als auch als Saugstelle den Nachschub.
Löschwasserförderung über lange Wegstrecken ist allerdings ebenso notwendig, wie aus dem etwa ebenfalls 1000 m entfernt fliesenden Baumbach.

Deshalb wichtig für die Bewohner auch hier:
Vor eigenen Löschmaßnahmen erst die Feuerwehr alarmieren!

Notruf 112 Feuerwehr
Notruf 110 Polizei

Notruf 112

Counter
Besucher seit 4. Januar 2012